PWA - Progressive Web App

geschrieben von 
Publiziert in News
Jan 07, 2021 Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Progressive-Web-App Progressive-Web-App Visual Generation

Der Anteil von Nutzern die über mobile Geräte auf die Webseiten zugreifen steigt weiter enorm an.
Eine derzeit viel diskutierte Lösung ist die Bereitstellung der Webseite als PWA (Progressive Web App).

Was ist eine PWA (Progressive Web App)?

Jeder hat sich schon mal über eine langsame Internetseite oder eine schlechte Datenverbindung geärgert.
Auch bei mobiloptimierten Webseiten müssen die Daten nach dem Aufrufen der Domain vom Server auf das Endgerät (Desktop, Handy, Tablet) übertragen werden. Dabei kann es zu Verzögerungen oder sogar zum Verbindungsabbruch kommen.

Eine Lösung dieser Problematik ist die PWA. Hierbei kann der Inhalt der Webseite wie eine normale App (Native App) auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden.

Nun das klingt auf den ersten Blick nicht besonders aufregend. Die Internetseite zu "speichern" ist ja auch ohne PWA möglich. Bei einem genauen Blick unter die Haube finden sich aber doch interessante Möglichkeiten.

Eine PWA ist keine eigenständige App die extra für Android oder IOS programmiert werden muss.
Sie besteht im wesentlichen aus einem ServiceWorker der als JavaScript in die bestehende Webseite eingebaut wird.

Der ServiceWorker

Dieser "Dienst" ermöglicht nun die Steuerung der Datenübertragung von Inhalten wie ein eigenständiger kleiner Web-Server (Proxy). Hier kann nun das Verhalten, zum Beispiel bei einem Netzausfall (Offlinefähigkeit) implementiert werden.

Auch eine push -Funktion kann über diesen ServiceWorker umgesetzt werden. Damit können dann dem Nutzer kleine Nachrichten gesendet werden, zum Beispiel wenn es Neuigkeiten auf der Webseite gibt.

Beim ersten Aufruf der Webseite lädt der PWA-Server den ServiceWorker und versucht diesen zu installieren.
Ist der ServiceWorker auf dem Endgerät einmal installiert, läuft er bei jedem Neustart der App mit und wird über jegliche Netzwerkabfrage auf der betreffenden Domain informiert.

Dies funktioniert aber aus Sicherheitsgründen nur mit der Nutzung von HTTPS (verschlüsselte Übertragung).

Der Vorteil liegt nun darin, dass beim Aufrufender Domain nicht mehr alle Daten der Webseite vom Webserver geladen werden müssen. Ein Teil der Daten wurde bei der Installation der PWA bereits auf dem Gerät gespeichert.

Offlinefähigkeit

Da der ServiceWorker selbst und ein großer Teil der Webseitendaten im Speicher des Endgerätes abgelegt werden, kann bei vielen Browsern die diese Funktion unterstützen, die Webseite auch ohne aktive Internetverbindung genutzt werden (was derzeit bei Google Chrome, Mozilla Firefox und Opera der Fall ist).
Ist wieder eine Verbindung verfügbar, werden nur die aktualisierten Daten frisch heruntergeladen.

Je nach Konfiguration der PWA kann also der Datentransfehr zwischen dem Webserver und dem Endnutzergerät erheblich verringert werden.

Meine Webseite als PWA? 

Die Webseite als Progressive Web App bereit zu stellen und den ServiceWorker zu integrieren mach nur Sin wenn die Internetseite eine Ausrichtung auf wiederkehrende Nutzer hat.

Werden auf der Webseite wichtige Informationen bereit gestellt die sich Nutzer wiederholt anschauen so ist eine PWA sinnvoll.

Befindet sich aber nur wenig Informationen auf der Webseite und ist der Mehrwert für den Nutzer nicht gegeben, so wird sich wohl kaum jemand finden der die Seite auf sein Gerät installiert.

Ohne die Installation der Web App funktioniert das ganze nicht.

Haben Sie auf der Webseite aber zum Beispiel Daten zu Ihren Produkten die auch nach dem Kauf für den Kunden hilfreich sind, so ist auch bei einer Firmenwebseite mit Produktkatalog eine PWA durchaus sinvoll.



 

 

 

Gelesen 278 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Januar 2021 13:45

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.