News

News (20)

Am 17.8. war es nun so weit. Joomla feiert seinen 16. Geburtstag.

Aber das ist noch nicht alles... Endlich wurde die Veröffentlichung der neuen Hauptversion Joomla 4.0 und der neuen 3.10 bekannt gegeben.
Nun können wir Ihnen "offiziell" Webseiten auf der Basis von Joomla 4.0 anbieten.
Die Version 3.10 dient damit als "Migrationsbridge" für den Sprung von älteren Versionen auf Joomla 4.0.

Sobald die verfügbaren Erweiterungen die Hauptversion unterstützen werden wir unseren Kunden ein UPDATE auf 4.0 empfehlen.

Weitere Informationen erhalten die auf www.joomla.de

Wir haben unsere Google-Ads-Kenntnisse demonstriert und den Partner-Status und das Partner-Logo erhalten. Damit sind wir offiziell ein Mitglied von Google Partners.

Der Anteil von Nutzern die über mobile Geräte auf die Webseiten zugreifen steigt weiter enorm an.
Eine derzeit viel diskutierte Lösung ist die Bereitstellung der Webseite als PWA (Progressive Web App).

Im Oktober 2020 wurde die Beta Version 5 von Joomla 4 vorgestellt. Im "Test-Release" wurden neue großartige Features präsentiert die Joomla 4 sehr interessant machen. Nach einer weiteren Beta-Test-Phase wird dann bald die erste "Alpha-Version" kommen.
404 ist ein Serverfehler der ausgegeben wird wenn ein Aufruf keinen Inhalt hat. Der Fehler ist so alt wie das Internet. Es kommt immer mal wieder vor, dass eine Eingabe ein fehlerhaftes Zeichen enthält oder ein veralteter Link zeigt auf eine Seite die nicht mehr existiert. Soweit ist das kein Beinbruch und auf den meisten 404 Seiten wird der User ordentlich über den Vorfall informiert. Was aber hält Google von einer 404 Fehlerseite?

Bild : Google.com

Das bekannte Problem von Kontaktanfragen, die über das Formular der Webseite von Robot's oder anderen automatischen Systemen generiert werden, ist mit sogenannten Captcha Anfragen zu lösen. Hierbei wird bei der Eingabe im entsprechenden Formular eine zusätzliche Box gezeigt, die dem System hilft zwischen "Mensch" und "Maschine" zu unterscheiden.

 

Google verwendet ein maschinell lernendes künstliches Intelligenz-System namens "RankBrain", um die ausgespielten Suchergebnisse noch verbessern und auch für bisher unbekannte Suchanfragen eigenständig passende Ergebnisse anzeigen zu können. Seit Anfang 2015 arbeitet der Google-Algorithmus mit Künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence, AI) und maschinellem Lernen.

Bild: U. Schneider

Warum beginnen einige URL’s mit HTTP und andere mit HTTPS? Erstgenanntes steht für Hyper Text Transfer Protocol und ist Standard. Das Zweitgenannte steht für HTTP Secure und bietet die selbe Funktionalität mit einer zusätzlichen Sicherheitsstufe namens SSL/TLS.

Bild: Google.com

Content Marketing

Content Marketing ist eine Marketing-Methode, die mit Inhalten relevante Zielgruppen informieren, begeistern und unterhalten soll. Das Ziel ist es Bestellungen und Leads zu generieren, Kunden zu gewinnen und vor allem zu halten. Auch soll die Popularität einer Marke verbessert werden.  Wenn Sie Ihr Unternehmen konkurrenzfähiger machen wollen, dann sollten Sie anfangen auf Content Marketing zu setzen.

Bild: Google.com

Bild: Google

Darstellungsfehler oder Bugs können bei jeder Webseite einmal auftreten. Das Internet ist plattformübergreifend konstruiert und wird heute über die unterschiedlichsten Geräte genutzt. Die Browserkriege aus den Anfängen sind zwar seit einigen Jahren vorbei, dennoch gibt es, gerade auch durch die vielen Mobilgeräte, immer noch viele technische Unterschiede.

Unsere Systeme und Frameworks decken mehr als 90% der benutzten Systeme ab und liefern die gewünschten Informationen "lesbar" an alle Geräte aus. Sollte es aber doch mal vorkommen, dass ein Gerät eine bestimmte Ansicht nicht korrekt ausgibt, so brauchen wir für die Beseitigung des Problems eine genaue Fehlerbeschreibung.

Ohne die folgenden Informationen können wir die Fehler nicht "simmulieren" und damit auch nicht abstellen. 

Wenn Sie einen Fehler finden: 

  1. kopieren Sie die Adresse aus der URL Zeile in Ihrem Browser.
  2. notieren Sie sich den Namen des Browsers mit dem Sie den Fehler gesehen haben
  3. notieren Sie das Computermodel (oder die Handyausführung) und das Betriebssystem (Android, Windows, Apple)
  4. machen Sie einen Screenhot (Bildschirmfoto)

Haben Sie all diese Punkte zusammen, versuchen Sie den Fehler kurz zu beschreiben und senden Sie die Informationen an unseren Support.

Mit diesen Eckdaten kann unser Team den Fehler schnell simulieren und damit auch die Ursache beheben.

 

 

 

 

Seite 1 von 2